Friedpark: Friedhof Schmargendorf
  Gedächtnisstätte

Axel Bohl

geboren am: 18.03.1041
gestorben am: 14.03.2000

 

Publizist
 



Axel Bohl kam 1969 als studierter Volkswirt und gelernter Journalist zur Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag. Vier Jahre später übernahm er die Chefredaktion der neu gegründeten „gv-Praxis“ (Wirtschaftsfachzeitschrift Großverpflegung). Damit begann sein publizistisches Wirken, in dem er insgesamt rund ein Dutzend Wirtschaftsfachzeitschriften auf den Weg und in marktführende Stellung brachte.
Axel Bohl betreute auch erfolgreich Objekte im Ausland.
Als vielfacher Chefredakteur und Mitglied der Geschäftsleitung setzte er sich intensiv für die Belange und das Fortkommen der Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, auf nationaler als auch auf internationaler Ebene, ein.
Er war Vorbild und Mentor der nachwachsenden Fachjournalisten.
Axel Bohl starb im Alter von 59 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit. Seit 2005 wird alljährlich der Axel-Bohl-Preis vom Deutschen Institut für Gemeinschaftsverpflegung an die besten Nachwuchskräfte vergeben.



Grabstelle: Abt. J, Nr. 60