Friedpark: Zentralfriedhof Friedrichsfelde
  Gedächtnisstätte

Inge Borde-Klein

geboren am: 18.03.1917
gestorben am: 21.04.2006

 

Puppenspielerin, Autorin
 


Inge Borde-Klein wurde am 18.03.1917 in Berlin geboren. Sie gehörte zu den ersten Mitgliedern der internationalen Puppenspiel-Vereinigung UNIMA (Union Internationale de la Marionette) und war langjähriges Ehrenmitglied. Darüber hinaus war sie Mitbegründerin des Puppentheaters Berlin.

Zu DDR-Zeiten war Inge Borde-Klein eine sehr bekannte Autorin zum Thema „Figurentheater“ und auch Verfasserin vieler Puppenspieltexte. Dabei galt ihr Interesse überwiegend dem Spiel Erwachsener vor Kinderpublikum.

Zusammen mit dem Schriftsteller und Ehemann Eduard Klein veröffentlichte sie mehrere Bücher.

Einige Werke:
1954 – Der Wettlauf, Leipzig
1955 – Die vier Jahreszeiten, Leipzig
1959 – Vom Mäuschen, Vögelchen und der Bratwurst, Leipzig
1959 – Reingefallen, Klauke!, Leipzig
1960 – Wer fängt Hugo?, Leipzig
1968 – Das große Buch vom Puppenspiel, Berlin
1981 – Spielen wir Puppentheater, Berlin
1981 – Mein Schiffchen, das segelt daher, Berlin

Im Alter von 89 Jahren starb Inge Borde-Klein 2006 in Berlin.


Grablage: Künstlerabteilung